Ein kleiner Hörschaden bleibt mir erhalten

Durchschnittlich 5 - 8 % dauerhafter Hörverlust zum gesunden Ohr, hat mich der Hörsturz laut HNO Arzt gekostet. Ich bin trotz alledem sehr glimpflich davon gekommen. Tinnitus - hm, kann man noch nicht abschätzen, ob er komplett zurück gehen wird. Aber wohl eher nicht, lt. HNO.

 

Die innere Anspannung lässt ganz langsam nach und das tut mir gut. Ich versuche gerade in meinem privaten Leben wieder etwas Routine zu Leben und mich ein wenig abzulenken, bis zum ersten Termin bei dem neuen Psychiater.

 

Ansonsten versuche ich wieder ein wenig in die Alltagsroutine zu kommen. Besuch auf der Baustelle, gucken ob ich bei Kleinigkeiten helfen kann. Was halt so ansteht, wenn man Häuslebauer ist.

 

Abends habe ich dann meinen Notfalltermin bei meiner Verhaltenstherapeutin. Weils ein Notfall ist, dieses Mal leider nur telefonisch. Den werde ich aber wohl kürzer halten müssen, weil Telefonieren mit akutem Tinnitus kein wirklicher Spass ist. Und trotzdem freu ich mich schon drauf, meine lustige Therapeutin zu hören. Die kann manchmal ganz schön dreist sein und bringt mich so zum Lachen und vor allem dazu, nicht alles so bierernst zu nehmen, im Moment.

 

Das Blüschen muss ich auch noch bügeln, da ich die Tochter meines Freundes am Freitag zu ihrem ersten Vorstellungsgespräch für eine Ausbildungsstelle begleiten werde. Das hat sie sich von mir gewünscht. Da wurde weder die Mama, noch der Papa in die engere Auswahl genommen ;-), sondern sie macht die komplette Bewerbungsphase mit mir zusammen.

 

Durch die vielen Antworten in meinem Forum, beschäftige ich mich nun auch mit dem Gedanken, mir eine erneute Beratung von der Rentenversicherung geben zu lassen und evlt. eine Erwerbsminderungs-

rente zu beantragen. Ich muss jetzt wirklich runterkommen dürfen, ohne alle 4 Wochen um eine erneute Krankschreibung zu bitten oder auf die Kontrollanrufe meiner Krankenkasse reagieren zu müssen. Den kaum bin ich mal etwas entspannt, steht eben wieder so ein Termin an und es dauert wieder Tage, bis ich auf ein normales Entspannungslevel runterkomme.

 

Mein Naschzwang aus den letzten Tagen hat etwas nachgelassen. Gut so ;-), nicht das ich mich wieder daran gewöhne. Beim Sport war ich diesen Montag auch wieder, nach einer geschlagenen Woche Pause. Na ja, so richtig Gewichte stemmen war das dieses Mal nicht. Meine Muskeln haben sich wie Wackelpudding angefühlt. Und trotzdem hats "saugut" getan und ich habe die Zeit an den Geräten genossen. Obwohl ich bei dem ein oder anderen Gerät satte 10 Pfund weniger oben hatte, als üblich. Die Muskeln wurden bewegt und auch mit dem weniger an Gewicht echt beansprucht. Ich glaube, das macht das Cortison aus,  das sich alles so tiefenentspannt angefühlt hat. *ggg* Zumindest konnte ich nicht gut anspannen.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0