Loot di dat good gahn

Lass es dir gut gehen .... und das hatte ich heute auch ganz fest im Sinn und habe meinen Tag entsprechend gestaltet. Und was soll ich sagen, das erste Mal seit zwei Wochen, das ich wirklich ruhig am Abend dasitze.

Vormittags für mich kurz ein paar Dinge erledigt. Nachmittags die Tochter von meinem Lebensgefährten mit seinem netten Audi TTchen zum Assesment-Center gekarrt. Unterdessen sie über Rechenaufgaben geschwitzt hat, habe ich im Fitness-Studio den Frust weggehoben. Danach noch locker heim und Schatzi hat uns dann schon mit ganz frischen Sauerkraut, großen fränkischen Bauernbratwürsten und frischem Bauernbrot erwartet.

 

Die Stimmung hebt sich bei mir und endlich sind meine Gedanken nicht ständig um Depri und Beruf gekreist. Das hat einfach nur verdammt gut getan.

 

Boah, über so mistige American Cookies bin ich auch hergefallen. Der Schulbus von meinem Ersatztöchterlein hat sich verfahren (wie blöd kann man sein) und die Fahrt zum Assesment-Center wurde ein heißer Ritt auf engbefahrerner Autobahn. Und sie hatte natürlich nichts zu Mittag, tsssss. Wichtige Prüfung mit leerem Magen, geht gar nicht. Damit sie mir zumindest danach nicht aus den Latschen kippt, habe ich ihr bei Norma American Cookies gekauft. Und ganz uneigennützig bin ich kurz vor und gleich nach dem Abendessen auch noch in die Packung reingekippt.

 

Und schwubbs, haben doch glatt drei von den Fett-Zucker-Talern Platz in meinem kleinen Magen gefunden. Sowas geht anscheinend irgendwie immer. Aber lecker waren sie, die Fett-Zucker-Bomben, das muss man ihnen lassen.

 

Aber jetzt ist auch mal wieder genug genascht. Nichts mehr bei mir in den Schubladen oder sonst wo in der Wohnung, geht das jetzt wieder gut. Von den beiden Muffins, die ich mir heute Mittag gemacht habe, ist noch einer für morgen Mittag übrig.

 

Sport war auch gut. Irgendwie lenkt mich Kraftraining ab und ich fühl mich gut danach. So gut, das ich heute vorgeschlagen habe, das wir am Sonntag alle drei gemeinsam gehen können. Den eigentlich wäre gestern unser regulärer Trainingstag gewesen. Da ich Notfalltermin hatte, haben ihn meine beiden Schätze auch einfach unter den Tisch fallen lassen. *ggg* Man muss die sich bietenden Chancen auf Sportpausen ja nutzen.

 

Ich war ja letztens online bei Lidl shoppen, wie wild. Arbeitskleidung ;-) die ich jetzt ohne Arbeit spazieren tragen darf. Mit dabei war dieses schwarze Strickkleid. Ja, ich bin mir sicher, da stand wirklich KLEID! Ich habe es heute mal fotografiert und man beachte bitte, ich bin nur ganze 155 cm groß. Da fragt man sich, wie kurz das Kleid oder ist es vielleicht doch nur ein Pullover, bei Mädels mit Durchschnittskörpergröße ist. ;-)

 

 

 

Man beachte die Strumpfhose. Ich bin immer noch erstaunt, weil mich vor einem Jahr keiner in Feinstrumpfhosen bekommen hätte. Jetzt ziehe ich die Teile total gerne an. Am liebsten hätte ich zwei Dutzend davon und je wilder in Farbe, Muster oder Design, umso besser. Beachtlich wie sich der Geschmack und das Tragegefühl mit der Abnahme geändert haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0