Ein weiterer Schritt in Richtung Zukunft

Ich bin noch ganz geplättet und irgendwie auch sprachlos. Ein weiterer Schritt für mich in Richtung Zukunft ist gelegt und ich darf abhaken. Ich gehöre zu den Glückskindern für Heute und mein Gefühl die letzten Wochen hat mich nicht betrogen.

Ich habe heute, 5 Minuten vor Beginn meiner Verhaltenstherapie die telefonische Zusage für meine Straffungs-OPs bekommen.

 

Beantragt hatte ich:

  •      Bauchstraffung inkl. Schamhügelstraffung, mit Flankenstraffung

 

  •      Bruststraffung mit Aufbau

 

  •      Oberschenkelstraffung inkl. Entfernung der Hautlappen am Gesäß

 

Genehmigt wurde ohne Einladung zum Medizinischen Dienst der Krankenkassen und ohne großartiges Diskutieren:

  •      Bauchstraffung inkl. Schamhügelstraffung

 

  •      Bruststraffung mit Aufbau

 

  •      Oberschenkelstraffung

 

Für die Flankenstraffung und die Gesäßstraffung frage ich im Krankenhaus nach den Kosten und werde diese evlt. selbst tragen. Bzw. mein Lebensgefährte wird mir das Geld leihen.

 

Wie schon beim Antrag für meinen Schlauchmagen, so auch hier. Alles ging glatt und ohne große Aufsehen durch. Und das im Bundesland Bayern. Es geht also auch hier anders und ich bin glücklich darüber.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0