Stress ist nicht gleich Stress

Ich habe was zu tun bekommen! Und zwar hatte ich der Cousine von meinem Partner angeboten, ihr bei ihrem neuen Berufsweg behilflich zu sein, wenn meine Hilfe im Marketing von Nöten ist. Tschakka, zwar nicht Marketing an sich, aber was zu tun. Das komplette Wochenende hindurch....

Sie ist gelerne Frisörmeisterin und macht nun eine Ausbildung zur Beauty- und Wellnessfachkraft. Dazu muss sie alle paar Wochen eine Facharbeit abliefern. Ich tippe also zur Zeit ca. 30 DIN A4 Seiten in Word, formatiere schön und bearbeite die entsprechenden Bilder.

 

Bekommen habe ich die Unterlagen heute. Bis Sonntag möchte ich es fertig haben, damit sie noch einmal darüber lesen kann. Außerdem kann sie dann noch Änderungen angeben, den am Dienstag muss sie die beiden Facharbeiten schon abgeben.

 

Das gab dann heute etwas Stress mit dem Liebsten, der pardou nicht begreifen will, das ich dafür das komplette Wochenende in seinen Augen opfere. Und der meint: das ich mich damit viel zu sehr stresse und ich überhaupt nichts aus der Vergangenheit gelernt hätte.

 

Ich hingegen freue mich gerade diebisch. Endlich fachlich mal wieder gebraucht zu werden. 2 Tage sind ratzfatz vorbei und bedeuten für mich überhaupt kein Stress. Ohne Chef im Hintergrund, locker ein paar Seiten in den Computer hacken und anschließen zu spielen und es auf richtig schön und professionel trimmen. Herrlich!

 

Mein Wissen, mein Können, mein Talent wird für kurze Zeit gebraucht und ich darf helfen.

 

Danach bin ich wieder für mich, ohne Arbeit. Dieses Wochenende gibt mir dann auch die Möglichkeit, trotz des Pensums auf meine Pausen zu achten.

 

Mein Schatz ist glaube ich, einfach nur perplex und mit der Situation überfordert. Vielleicht hatte er gedanklich schon andere, schöne Wochenend-Pläne für uns. Anders kann ich mir das nicht erklären. Aber ich musste ja auch schon das ein oder andere Mal flexibel reagieren, weil als Selbstständiger .... ihr wisst schon .... "selbst und ständig" und zwar fast immer.

 

Ach ja, ich habe das Kapitel WHO um das brisante Thema "Psyche" und soll oder soll ich lieber kein Attest mit schicken, bei meinem Antrag, erweitert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0