Stille

Absolute Stille im Haus, wie schön. Leihtochter schläft noch, Lothar schon aus dem Haus und auch die drei Kater halten ihr Vormittagsschläfchen.

Den Basis-Haushalt habe ich hinter mir und dauert inzwischen bei knapp 150 qm nur noch knapp zwei Stunden. Auch hier kehrt langsam meine vielgeliebte Routine ein.

 

Jetzt bestellen wir noch zwei halbhohe Schränke für mich, dann ist das Büro bis auf das Netzwerk auch fertig. Mein eigener Kleiderschrank fehlt noch. Das wird wohl ein Jugendschrank, das reicht dann auch in Kombination mit den anderen Möbeln.

 

Es sind noch die Kleinigkeiten, die fehlen, aber jede Menge Unordnung verursachen. Handtuchhalter, Besteckkästen, die Türo zu unserem Besenschrank, zweiter Kühlschrank für die Getränke, Gefrierschrank. Aber das wird auch noch.

 

Heute will ich dann versuchen, die Katzentüre zu programmieren. Bisher bin ich bis auf Weiteres gescheitert. Im Moment könnte jeder rein und raus. Wir wollen aber das nur unsere Kater das können. Die vorwitzige Katze unseres Nachbarn äugt immer munter in die Wohnung und will Unseren zeigen, wer der Herr auf dem Grundstück ist. Klar, das war ihr Revier bisher. Zum Glück haben wir gleich zwei Kampfkater bei uns. Der jüngste Kater ist eher änglist - bis auf Zecken. Da habe ich heute morgen noch 5 rausgeholt. Gestern und vorgestern waren es drei Zecken. Also 8 Zecken bei einem Tagesausflug. nicht schlecht.

 

Am späten Nachmittag:

Felix und Oscar benutzten nun regelmässig die Katzenklappe. Ich war mit Leihtochter noch diverse Dinge für den Küchenhaushalt kaufen und habe den Ostereinkauf hinter mir. Wir sind zum gemütlichen Teil übergegangen. Musik läuft und wir lümmeln zu dritt auf dem Sofa. Später wird noch Brotzeit gemacht. Unser Fernseher geht immer noch nicht, aber er wird auch nicht großartig vermisst.

 

Meine Gefühlslage ist so "mittendrin", mal oben, mal unten.

 

Ich bin im Moment Hartz IV Empfängerin, bis die Arge entschieden hat. Der Medizinsche Dienst meint, das ich für mind. 15 Std. die Woche zurück in den Vertrieb kann. Soll mir halt eine Stelle ohne Druck suchen. Die Sachbearbeiterin hat von alleine dagen Einspruch eingereicht.

 

Vorerst werde ich auch nicht angeschrieben oder zum Bewerben aufgefordert, da es lt. SA der ARGE eh wenig Sinn bei mir macht.

 

Es kristallisiert sich wohl immer mehr heraus, das wenn die China-Geschäfte gut anlaufen, ich bei seinem Partner angestellt werde und mich um die Kommunikation mit den Kunden und Geschäftspartnern kümmere. Auf alle Fälle KEIN Vertrieb und voraussichtlich erst Ende diesen Jahres oder Anfang nächsten Jahres. Bis dahin soll ich erst einmal noch zu Hause bleiben und das tut mir ehrlich gesagt gut. Das erste Mal in meinem erwachsenen Leben, das ich mich wirklich fallen lassen kann und aufgefangen werde. Bis her musste ich immer komplett für mich selbst sorgen, der jetztige Zustand ist neu für mich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Thela (Sonntag, 16 April 2017 11:29)

    Oh manno...ist ja seltsam...zu schreiben...und du kannst es auch löschen( is ja deine Seite) �
    Ich bin so stolz auf dich! Schritt für Schritt gehst du, stolperst, Krönchen richten und weiter...
    Mannohman...

    Zu den Zecken...ich hab seit ein paar Jahen Zeckenrollen...kannste googlen...

    Gut im Garten verteilt, auch an den Gartengrenzen, helfen die enorm...bei mir waren halt auch immer die Kinder und ich befallen.

  • #2

    Micha (Sonntag, 16 April 2017 23:21)

    Genauso ist es Thela, ich gehe Schritt für Schritt. Fällt mir zwar oft noch schwer und andere bremsen mich. In mir steckt halt ein kleiner Perfektionist, aber da will ich jetzt durch. ;-)
    Zeckenrollen muss ich gleich googeln. Wobei das Problem noch nicht in unserem Garten ist, der ist ja nicht angelegt. Die streifen durch die Nachbargärten. Von daher lassen sich die Zweibeiner in unserem Haushalt jetzt erst einmal impfen.