Und regelmässig grüßt das Murmeltier ;-)

Inzwischen nehme ich esmit einem Augenzwinkern zur Kenntnis. Meine regelmässigen Ausflüge ins "Land der Versuchungen und des überdurchschnittlichen Schlemmens." Als Meisterin des Zurechtbiegens von Aussagen, bin ich geübt darin. Mein Lustzentrum im Hirn bedient sich hier regelmässig der Pauschalierung und lässt das differenzieren sein.

 

Und so bin ich die letzten 6 Tage auch wieder munter in die nächste Naschnäpfchen getreten und habe es auch so richtig schön ausgekostet. Nach einer OP braucht der Körper Energie, um richtig zu heilen.....

 

 

Also, das mit der Energie das stimmt schon - ohne Frage. Allerdings ist es so eine Sache mit der Interpretation, was Energie für den einzelnen Menschen bedeutet.

 

Also, für mich als "Zucker- und Fettjunkie" bedeutet das in erster Linie und ohne vorher darüber nachzudenken, intuitiv: Mädel, du darfst mehr essen und zwar "mehr" von allem was die über den Weg läuft.

 

Jetzt muss man aber wissen, das mir geschickter Weise nicht Obst, Fisch und Gemüse und Co. über den Weg laufen. Nö, nö. In solchen Zeiten kreuzen Schokokekse, Kuchen, Knödel und Brötchen in für mich rauen Mengen über meinen Weg. Und das aber nicht unbewusst, ne, das wäre ja Langweilig. Ich esse das schon sehr bewusst und immer mit einer Trotzstimme im Hintergrund: du bist ja operiert, dein Körper braucht das jetzt ganz, ganz dringen zum Heilen.

 

Lustig, oder? Und wenn mir genau das dann auch eingestehe, muss ich herzlich über mich selbst grinsen. Die liebe Sucht. Zum Glück macht sich mich nicht mehr traurig oder sauer auf mich selbst. Ich kann da inzwischen recht Milde über mich und meinen Chaoszustand lächeln und die Tage im Nachhinein mit einem Augenzwinkern betrachten.

 

Und so habe ich gestern Abend dann wieder ganz entspannt, nach einer halben Kekspackung am Sofa gesessen und als heutiges Abendessen "Scharfes, mexikanisches Fischgulasch" ausgesucht. Darauf freut sich die komplette Familie schon. Und ich freue mich wieder auf leichtere Kost mit vielen wichtigen Nährstoffen und gesunder Energie. Den Energie brauche ich nach das OP in der Tat mehr. Nur das mein Körper sie in Form von leichter, nährstoffreicher Art zum heilen braucht.

 

Und genau aus diesem Grund mache ich mich jetzt auf zum Einkaufen. Mit einem Lächeln im Gesicht und viel Lust auf Obst, Gemüse und Fisch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0