Dies und Das

Bevor ich gestern die Nasch- und Knabberreißleine gezogen habe, war ich noch mal kurz auf der Waage. Also nach meinen Blog-Eintrag. Ich war dann allerdings richtig erstaunt, als ich das Gewicht erblickt habe. Den ich habe wirklich extrem viel genascht und geknabbert, wie zu meinen besten Zeiten.
Ich habe innerhalb von 2 Woche, eineinhalb Packungen Chipsletten .....

....., eine halbe Packung Salzstangen, eine halbe Packung Mini-Crissinins, fast eine Tafel Schokolade, geschätze 10 Magnums und Cornettos, und eine Tüte Gummibärchen gegessen. Also, wirklich wirklich viel. Dazu kamen einige Cola-Weizen, Pommes und anderes ungutes Essen.

 

Ich habe ehrlicher Weise mit einem Gewicht von 52 kg gerechnet und hatte mich seit Tagen vor der Waage gedrückt. Die Klamotten sprachen ja ihre ganz eigene Sprache. Gestern wollte ich eben Fakten sprechen lassen, damit ich einen Anhaltspunkt hätte.

 

Die Fakten auf der Waage waren 50,2 kg. Weniger als vor meinem Nasch- und Knabberwahnsinn durch all die Besuche und Familienfeste. Ich habe keine Ahnung, wie das funktioniert hat. Braucht man während einer Wundheilung evlt. doch mehr Kalorien, obwohl man den halben Tag nur liegt?

 

Ich wills nicht wissen und werde es auch nie herausfinden. Es ist wie es ist und ich sehe es als ein echtes "Glück gehabt" an. Das Naschen habe ich trotzdem eingeschränkt und fühle mich gut dabei. Gestern gab es mein Lieblingsessen: frischen Fisch aus dem Backofen, ohne Öl und Soßen-Trallala und dazu Pellkartoffeln und Blattsalat.

 

Heute machen wir eine Pizza, so wie es sich gehört. Hefeteigt und selbst belegen. Und auf meine Ecke kommt Tunfisch, Zwiebeln und etwas Käse. Morgen gibt es Fischgulasch aus der TK, das beim letzten Mal übrig blieb und dazu Reis und Salat aus dem Garten.

 

Diese Woche hat mein Schatz Geburtstag, wir haben uns auf Schinken- und Käseplatte geeinigt. Seine Tochter und ich, wir werden uns noch den Spaß erlauben und vegetarische Wurst unauffällig mit auf der Wurstplatte verteilen. Ich bin mir sicher, das das  niemanden auffallen wird. Sieht wie Wurst aus, schmeckt wie Wurst (wobei das für uns nicht ausschlaggebend ist, wir essen auch viel Tofu) und wir werden auch danachs nichts sagen.

 

Meine Mama hat diese Woche auch Geburtstag und wir gehen erst am Abend hin. Unter der Woche muss eh jeder arbeiten. Hier weiß ich eh, das auch Gesundes mit auf dem Tisch steht, da meine Mama selbst operiert ist.

 

Das Krafttraining kann ich leider immer noch knicken, ich bekomme keinen Wasserkasten gehoben. Das reißt sofort an der äußeren Naht und ich spüre dann auch die inneren Nähte. Hier ist auf alle Fälle mind. noch nächste, evlt. noch übernächste Woche Trainingspause angesagt.

 

Was mir gerade machen, ist versuchen noch für nächste Woche einen Urlaub in Meran zu buchen. Ein kleiner Bauernhof oder eine schnuckelige Ferienwohnung in oder um Meran herum. Dann kann ich auch mit Wandern, wenn wir uns die flachen Wanderungen aussuchen. Wir wissen allerdings, das wir schon verdammt viel Glück haben müssen, um so kurzfristig in der Ferienzeit was zu bekommen.

 

Und jetzt nehm ich meine kalte Wärmflasche aus den Kühlschrank und lege mich hin.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0