· 

Übermorgen ist es also soweit

.... ich fahre zu meiner 5-wöchigen REHA in die Nähe von Mainz. Landschaftlich, habe ich mir sagen lassen, eine tolle Gegend. Wenn das Wetter mitspielt, werde ich das selbst mal Testen.

Heute habe ich die letzten Besorgungen gemacht. Man könnte meinen, ich wandere aus. Aber ich weiß auch nicht, was ich vom dem was ich dabei haben möchte, nicht einpacken sollte.

 

Typisches "Frauenproblem" bei mir!

Habe heute noch einige T-Shirt mit und ohne Ärmel gekauft und so eine Sweatshirtjacke mit Kapuze. Ebenso 2 weitere Jeans, dir mir passen. Meine alten Kik in Gr. 36 habe ich aussortiert, die sind in anderen Läden eine Gr. 34, habe ich festgestellt.

 

Meine neuen in Kik-Jeans in 38 sitzten nun so toll, wie meine beiden anderen 36iger Jeans von einem anderen Label.

 

Irgendwie habe ich gefühlt 2 große Koffer und einen Rucksack + meinen Shopper dabei. Na, vielleicht muss das ein oder andere Beutelchen noch mit. Ach ja, die Saunasachen *grrrr*, die hätte ich fast vergessen. Das ist eh schon eine extra Sporttasche.
Ja, ich ziehe in der Tat aus! Wanderschuhe, 2x Turnschuhe (für Innen und Außen) Straßentreter für den Alltag und meine Hausschuhe. Boah, ein halbes Schuhregal und ich muss mich echt zusammen nehmen, damit ich nicht noch ein paar hübsches Schuhe mitnehme. Für was auch.

 

Kompressions-Unterwäsche, Sportunterwäsche und für irgendwann mal die hübschere Alltagsunterwäsche. Und dann halt Berge an kurz- und langärmeligen Shirts und entsprechenden Cardigangs. 1x Winterjacke und 1x Regenjacke und 1x Steppweste ohne Ärmel.

 

Zum Glück wiegen meine 100 Bücher nichts, die ich dabei habe. Tolino seit echt Dank!!!!

Meinen Laptop, sowie meine Malsachen und meine kleine Musikbox nehme ich auch mit. Wenn mir die Stille auf dem Zimmer zuviel wird oder ich eine Auszeit vom Therapieren brauche.

 

Mein Mann hat gestern erwähnt, das er mich so oft es geht, besuchen möchte. Sprich: er wird jeden Sonntag zu mir fahren. Einmal ist ein komplettes Wochenende für ihn eingeplant. Ich hoffe ich bekomme Ausgang, dann schlafe ich bei ihm im Hotel. Es ist das erste Mal in unserer Beziehung, das wir für 5 Wochen getrennt sind. Ich werde ihn elendig vermissen, aber ich glaube, so eine geplante Auszeit gibt frischen Wind in die Liebe. Weil man sich einfach so sehr auf die Zeit zu Zweit freut und es wahrscheinlich noch mehr zu schätzen weiß.

 

Ja, ich bin nun also gerüstet. Auch die Unterlagen sind ausgefüllt und hergerichtet. Jetzt heißt es also morgen in Ruhe und mit wachen Kopf packen, damit ich alles Wichtige dabei habe.

 

Am Mittwoch morgen geht es dann los. Laut Navi sind es ca. 3 - 3,5 Stunden und knapp 300 km. Leider führt die Autobahn an Frankfurt vorbei, das ist immer ein Knotenpunkt mit Stau. Ich hoffe, wir kommen locker durch. Ich soll bis spätestens 12:00 dort sein. Wir wollen vorher unterwegs anhalten und noch eine Kleinigkeit essen. Anschließend lassen wir uns überraschen, ob er noch etwas bleiben kann, oder für mich gleich die Aufnahmeprozedur mit Arzt und so losgeht. Ist ja immerhin Feiertag bei uns, keine Ahnung ob das da oben auch so ist.

 

Auch ohne einem leckeren Likörchen sehe ich den Aufenthalt mit einem lachenden und weinenden Auge entgegen und ich habe mir wirklich vorgenommen, ganz offen zu sein. Wir werden sehen und ich werde immer wieder hier berichten.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Thela (Montag, 30 Oktober 2017 18:22)

    Ich drück dich und meine Daumen...

  • #2

    Fräulein M. (Dienstag, 31 Oktober 2017 10:57)

    ;-)
    Heute Nachmittag geht das gezielte Kofferpacken los.
    Melde mich und danke für´s Daumen drücken!

  • #3

    Elelen (Dienstag, 31 Oktober 2017 12:04)

    Ich wünsche eine gute Zeit mit vielen tollen Eindrücken, neuen Gedanken und ganz viel Erholung!!

  • #4

    Fr. M (Dienstag, 31 Oktober 2017 14:58)

    Danke dir, Elelen ;-).
    Und dir wünsche ich weiterhin eine erfolgreiche Abnehmzeit.