· 

Wieder zurück

Wieder zurück vom Urlaub in Südtirol und es war einfach mal wieder traumhaft. Wir hatten über 1 Meter Schnee, dort wo wir übernachtet und gewandert sind. 5 Tage Sonnenschein und zwei Tage Schneefall ohne Ende. Das Hotel - absolut empfehlenswert - mit Saunen und zwei Becken. Wellnessanwendungen und jeden Abend mind. einem 4-Gang-Menü, wenn man den wollte.

Das Hotel ist Familiengeführt von Familie Stoll und einfach nur ein Traum. Klar, leider hat es seinen Preis und so ein Urlaub ist zumindest für uns nicht immer drin. Aber wer Lust hat, hier mal der Link dazu, weil es einfach nur toll ist. http://www.tirolerhof-stoll.com/

 

Es ist auf alle Fälle mal einen Blick auf die Webseite wert. Wer gerne Wintersport macht oder im Sommer auch mal Wandern gehen möchte. Hier ist für jeden was dabei, von leicht bis schwierig.

 

Wir waren gleich am Ankunftstag für einen eineinhalb stündigen Spaziergang rund ums Dorf unterweg, bei strahlendem Sonnenschein. Die Gegend ist wie aus dem Bilderbuch, ein Dorf eingeschneit in mitten von viel Schnee.

 

Wir hatten nette Tischnachbarn im Restaurant und man musste uns jeden Abend quasi hinauskomplimentieren. Sprich, wir saßen noch unterdessen um uns herum schon für das Frühstück eingedeckt wurde.

 

Am zweiten Urlaubstag sind wir einen Wanderweg gegangen, der gleichzeitig eine Rodelstrecke war. Immer wieder kamen uns ein paar Rodler entgegen, war aber halb so wild, weil der Weg gut breit war. Problematisch war nur der Aufstieg, weil wir immer wieder über vereiste Schneeplatten gehen mussten. Das war der Augenblick, wo wir beschlossen, das ein Leben ohne Spikes an den Wanderschuhen nicht lebenswert ist. ;-)

Tja, leider hatten wir die eben bei der ersten richtigen Wanderung noch nicht. Oben angekommen, nach 2 Stunden nur bergauf laufen, ging es natürlich erst einmal in die Hütte. Dabei hab ich Blödel festgestellt, das ich meine normale Brille im Auto liegen habe lassen. Und so saß ich in der dunklen Hütte mit der Sonnenbrille auf der Nase. Muss ein uriges Bild abgegeben haben, den ich habe einige komische Blicke dafür geerntet.

 

Danach ging es mit zwei ausgeliehenen Schlitten zurück ins Tal. Ach du Scheiße kann ich da nur sagen. Auf den Eisplatten ist mir echt himmelangst geworden, obwohl ich nicht zum ersten Mal ins Tal gerodelt bin. Da mit den Füßen steuern oder gar etwas einzubremsen - null Chance - und mir ging die Pumpe echt schnell.

Und überhaupt .... an Schnee hat es uns echt nicht gemangelt. Ehrlich! Ich kann es beweisen ;-)

Auch sonst war es landschaftlich einfach nur toll. Das kann man gar nicht in Worte fassen. Und wandern bei Schneefall ist besonders. Alle Geräusche hören sich so dumpf und von der Ferne an. Es ist fast Stille, was unglaublich schön ist. Wenn es wiederum sonnig ist, dann glitzert der Schnee wie ein Feld von Diamanten. Eigentlich ist das Wetter dann schon fast egal, irgenwie ist es nämlich immer schön.

Dieser Urlaub ist auf alle Fälle eine Wiederholung wert. Eigentlich wollte ich ja nie über die Weihnachtsfeiertage fort. Aber während des Urlaubs habe ich meinen Schatz gefragt, ob er sich das mal vorstellen könnte. Ich würde einfach für mein Leben gerne einmal am 24.12. Vormittags noch durch hohen Schnee stapfen und den Heilig Abend einfach nur geniessen. Die Reise ist Geschenk genug für Beide, man braucht in so einer Umgebung nichts anderes mehr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0