· 

Man muss nicht alles im Leben begreifen

Ich bin ja gerade am durchordnen. Meiner Rehatherapeutin hatte ich versprochen, das ich die Verhaltenstherapie wieder aufnehme. Mein Freund und Ich, wir haben bemerkt, das ich gerade nur bedingt am Stück arbeiten kann. Von daher der Versuch auf Erwerbsminderungsrente - wo gerade eben der Antrag bei mir im Briefkasten war.

Und nun habe ich vor einer halben Stunde einen Anruf bekommen. Die Therapeutin hätte zwar Zeit für mich, aber ich darf  keine Therapie machen, wenn ich einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stelle. Verstehe das einer!?!?

 

Ich will ja auf Dauer wieder arbeiten und das mit der Erwerbsminderungsrente sollte nur eine Zwischenlösung sein, bis es mir besser geht. Und das heißt halt auch, das ich in Therapie sollte, wie meine Bezugstherapeutin empfohlen hat. Jo, man muss nicht alles im Leben verstehen, das habe ich inzwischen kapiert.

 

Die Antibiotika leisten einen sehr guten Dienst. Ich kann fast schmerzfrei auf meinem Donut sitzen. Juchu. Werde es natürlich weiterhin nicht ausreizen, das Bett erwartet mich schon. Und der eBookreader läuft dieser Tage auf Hochtouren.

 

Der linke Oberschenkel ist geschwollen und es zeichnet sich ab, das sich das jetzt alles auf einen Punkt am Oberschenkel zurück zieht. Hier ist es total hart, tut aber trotzdem nur wenig weh. Schmerzmittel habe ich heute noch keines genommen, weil ich es gerade nicht brauche.

 

Allerdings lässt mich das Antiobika ständig auf´s WC rennen, seit heute Morgen. Flotter Otto. Grins, ich nehme dieses Mal halt alles mit, was im Weg zum Gesundwerden steht. Auch nicht schlecht.

 

Abends haben mein Schatz und Ich noch mal über unsere derzeitige Situation gesprochen. Ich bin froh, froh, froh ... weil ich soll mir erst einmal keine Sorgen machen, WIR schaffen das! Wir müssen uns jetzt dann zwar echt einschränken, aber das ist vollkommen in Ordnung. Je mehr Schwierigkeiten (auch Hausgemachte) unsere Wege kreuzen, umso fester schweißt uns das zusammen. Ich dachte immer, das es so etwas in Echt nicht gibt. Falsch gedacht.

 

Ach ja, hey ich sehe Licht. Mir fällt gerade so ein, das ich jetzt auch wieder Malen kann. Wer sitzen kann, kann Malen. Find ich stark!

 

Und ich gucke und gucke auf dem Handy nach tollen Schnittmustern für mich. Ich bin voll mit Nähideen und weiß gar nicht wohin damit. Garantiert kann ich nur ein paar Sachen umsetzten, aber "des is schoa guad so!" dät ma bei uns in der Oberpfalz sagen.

 

Bin heute mal wieder spontan auf die Waage und der Trend geht trotz nicht bewegens leicht abwärts. Die Wundheilung verbraucht wirklich gut Energie, kein Wunder das ich fast jeden Vormittag für 1 - 2 Stunden im Bett einnicke.

 

Ich konnte gestern nicht gleich einschlafen, da ist mir gekommen, das ich hier eine Bildserie einstellen möchte. Damals bis Heute. Also vor der Schlauchmagen OP, mit niedrigstem Gewicht, mit meinem Hautüberschuss, nach den ganzen straffenden OPs und wie ich jetzt so in Kleidung aussehe, im Alltag.

 

Vom Körperbild her kann ich nur eines sagen, ich bin glücklich ohne Ende. Ich bin wirklich angekommen und möchte weder schlanker noch dicker sein. Das hier ist inzwischen "meine Figur". Mit der kann ich am besten Wandern, weil genug Energie da ist für Langstrecken. Die Klamotten sitzen wie angegossen und ich habe Rundungen an den richtigen Stellen. Ich bin ganz normal Schlank mit einer ganz normalen, unauffälligen Figur. Ziel nun hoffentlich endgültig erreicht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ute (Mittwoch, 11 April 2018 13:51)

    Ich bin gerade etwas verwirrt wegen der Aussage der Therapeutin. Wieso sollte Therapie und Rente nicht gehen? oder meint sie nur, das beide Anträge nicht parallel sondern nacheinander gestellt werden können?
    Denn ich beziehe seit Jahren Erwerbsunfähigkeitsrente und trotzdem war ich a) gerade zur Reha und b) habe ich parallel eine Verhaltenstherapeutin seit anderthalb Jahren.
    Nur da laufen langsam die Stunden aus (dank der Ausschöpfung der maximal möglichen Stundenzahl nach Verlängerung)
    Frag da doch einfach noch mal genauer nach.

  • #2

    Michaela (Donnerstag, 12 April 2018 13:10)

    Hallo Ute,

    nein, es geht nur um den Zeitraum, wo der Antrag für die Erwerbsminderungsrente bearbeitet wird.
    Während des Bezuges ist das natürlich überhaupt kein Problem.

    Da ich mir aus verschiedenen Gründen aber nur sehr geringe bis keine Chancen ausgerechnet habe, versuche ich die Wiedereingliederung, die mir Heute von der Rentenversicherung angeboten wurde.