· 

Update von letzten Samstag

Habe am Freitag Angst bekommen. Mein linker Oberschenkel war ziemlich hart und es hat von der Leiste bin in die Knöchel gezogen. Habe meinen Chirurgen dann noch erreichen können und einen Termin für den Tag danach vereinbaren können

Es war natürlich halb so wild, wie ich es mir in meinem Kopf plötzlich ausgemalt habe. (Fleischfressende Baktierien und was man sonst so alles in Boulevardblättern lesen kann.)

 

Zum Glück nimmt mich mein Chirurge ernst und er hat sich richtig viel Zeit genommen. Erst einmal alles angesehen, dann getastet. Ja, das ist in der Tag sehr verhärtet und angeschwollen. Aber auch er hat nach meiner Schilderung Angst gehabt, es könnte sich ein Eiterherd gebildet haben.

 

MERKE DIR MICHAELA: Sei bei solchen Dingen nicht so plastisch in deinen Beschreibungen! Könnte bei dir und anderen schimmere Befürchtungen auslösen, obwohl nicht nötig!

Wenn du Drama willst, dann schreib um Himmels Willen ein Dramabuch. ;-)

 

Auf alle Fälle war auf dem ersten Blick nichts zu erkennen, was schlimmer wäre. Weil: ich hatte ja auch die Miederhose von mir geworfen, weil alles was einengt, es schlimmer macht. Dann kam der Ultraschall, auch da war nichts zu erkennen, durfte auch einen Blick darauf erheischen. Wir wollten schon fast einpacken, da habe ich ihn dann noch von einem Spannungsgefühl unterhalb der Verhärtung erzählt. Also schon wirklich deutlich Unterhalb. Also noch einmal mit Ultraschall kontrolliert und siehe da, es kam ein Areal mit Wundwasser raus. Nicht groß, etwas über 2 cm, aber er hat es Punktiert und es kamen 15 ml heraus. Danach bekam ich noch eine kleine Massage drumherum und siehe da: Spannungsgefühl weg, selbst die Entzündung wurde etwas entspannter.

 

Dann kamen noch einige weitere Klammern heraus. Bis auf ein paar vereinzelte Klammern, habe ich das entfernen überhaupt nicht bemerkt. Inzwischen sitzt nur noch jede dritte oder vierte Klammer.

Es geht sich viel entspannter, das Sitzen fällt nun um Längen leichter und mir hat es einen mächtigen Schub verpasst.

 

Ich habe dann noch ein anderes Antibiotika bekommen. Von dem ersten war ich an einem Tag geschlagene 9mal auf der Toilette, während des Tages. Und alles wie schwarzer Tee mit Blättern, so sah das aus. Ich habe mich wie ein großes Baby gefühlt, das man eigentlich wickeln sollte.

 

Nun gut, Montag - also Heute, geht es dann wieder zu meinem Arzt. Sollte die Entzündung deutlich zurück gegangen sein, werden nun alle Klammern entfernt. Wenn nicht, dann warten wir mit den letzten Klammern noch ein paar Tage. Es kommt eh nicht darauf an.

 

Meine Wundheilung ist echt noch Zucker, bis auf die Entzündung. Andere haben wochenlang offene Stellen. Von daher schätze ich mich echt wieder sehr, sehr glücklich.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0