· 

Bin kein Klammeraffe mehr ;-)

Ich bin sie ALLE los, meine Klammern. Nichts hält mich mehr künstlich zusammen. Das letzte Drittel Klammern in der Leiste, an den Oberschenkeln und am Po sind heute entfernt worden. Herrlich, herrlich, herrlich!

 

In zwei Wochen noch mal zur Nachkontrolle und irgendwann den Rest vom selbstauflösenden Faden evlt. entfernen lassen. Der wurde nämlich am Hüftknochen befestigt, damit die Leiste nicht abrutschen kann, beim verheilen.

 

Ein komische Gefühl, so fast ohne Pflaster und ohne Kompression. Die Hosen muss ich gar nicht mehr anziehen. Das Antibiotika geht noch 6 Tage, dann ist auch das vorbei. Die Entzündung und Schwellung im linken Oberschenkel ist auch merklich zurück gegangen. Wird zwar noch ein wenig dauern, aber hätten wir so gut wie geschafft.

 

Jetzt suppt es nur noch in der Ecke, wo die beiden Eckfäden in den Hüftknochen befestigt sind. Das dürfte laut Arzt allerdings nur noch eine Frage der Zeit sein.

 

Noch 3 Wochen still halten, dann darf ich auch wieder trainieren gehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Geranie (Dienstag, 10 April 2018 14:03)

    waaahnnsinn..oder, so schnell verheilt das alles...

    irgendwie klingt es belustigend: die Fäden sind am Hüftknochen befestigt...erinnert mich irgendwie an Marionette...natürlich nur lieb gesprochen..hihi...

    ich bin begeistert wie du das gemeistert hast....

    also kann ner Karriere als Schneiderin nix im Wege stehen...weil das Setzen klappt jetzt fast schmerzfrei oder?


    bin schon auf deine Nähwerke gespannt...

    LG Geranie

  • #2

    Micha (Dienstag, 10 April 2018 16:42)

    Habe mir heute die neue Grund-Grundausstattung zugelegt. So Sachen wie Schneiderschere, Stoff, Vlies, Kreide. Ich denke, ich werde noch diese Woche loslegen, wenn mich Lothar nicht braucht.

    Jo, das mit den beiden Fäden find ich ja voll schräg. Will mir das bildlich gar nicht so richtig vorstellen. Sitzen geht wieder supergut, muss nur noch die Beine auf einen Hocker stellen, damit sie nicht voll aufsitzen.

    Ich habe da echt mal wieder superglück gehabt, mit der Wundheilung. Und ich bin froh, das es das nun war. Auch wenn mich mein Chirurge vermissen wird. ;-)