· 

ÜBERLEBT

Und wieder mit einem blauen Auge davon gekommen. Endlich, meine Tage werden seit Heute wieder langsam freundlicher für mich. Gut so, das ich mich die fast die ganze Zeit über mit der Weihnachtsbäckerei über Wasser gehalten habe.

 

Der akute Depressionsschub ist am abklingen und ich habe ihn überlebt. Hört sich immer voll dramatisch an. Ist es aber auch für mich. Den bei jedem akuten Schub stelle ich mir nur die "Weiterlebens-Frage".

 

Aber jetzt geht es ja zum Glück wieder etwas aufwärts und ich freue mich ja schon fast auf meine "weder fröhlichen - aber auf gar keine Fälle traurige Tage!"

 

Jetzt kommt auch der langsame Teil des Tages für mich. Den bisher habe ich mich ziemlich stur beschäftig. 3 Waschmaschinenladungen gewaschen und wieder in die Schränke verteilt. Haus komplett gesaugt. Spülmaschine 2x befüllt und entleert. Und eben mal schnell Rumkugeln und Husarenkrapfen gebacken. Das Haus riecht also wieder weihnachtlich und gemütlich.

 

Die Rumkugeln sind schon eingetütet und sicher im Kühlen versteckt. Die Husarenkrapfen sind eben aus dem Ofen und ich habe sie gerade mit dem Johanisbeergelee verziert. Noch auskühlen lassen, kurz Puderzucker drüber und dann kommen die auch in eine Keksdose und werden Menschensicher bis Advent versteckt.

Jetzt ruhe ich mich aus. Eigentlich wollte ich noch den Ast für die Weihnachtsdeko herrichten. Aber das ist mir für Heute zuviel und Morgen ist auch noch ein Tag.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0