· 

Körper_Seele_Balance Ordner angefangen

Ordner, Papier, Idee und Vorlagen habe ich alles schon seit zwei oder drei Wochen hier bei mir herumliegen. Bisher habe ich mich aber erfolgreich um das "Machen" gedrückt. Heute Abend habe ich ihn aber nun endlich angefangen, meinen ganz privaten, individuellen Wohlfühlordner für meinen Körper und meine Seele.

Angefangen habe ich mit der Austauschliste, weil ich denke das diese für den Beginn eine ganz wichtige Rolle für mich spielt. Ich bin ja schon seit Langem wieder zurück zu meinem alten Naschverhalten, von vor der großen Gewichtsabnahme. Zum Naschen aufhören fehlt mir jegliche Disziplin, also will ich es mit einem Austausch versuchen.

 

Gerade Knabbersachen sollten für mich kein Problem sein. Chips sind mir eh viel zu fett, aber ich mag das salzige-würzige. Ofen und Dörrautomaten sind eine gute Alternative zu dem vielen Fett und ich kann mich Kreativ austoben. Ich will natürlich auch meine heißgeliebten Kartoffel-Chips damit machen. Den ich scheiß auf gut Deutsch gesagt auf den Apfel, wenn mir nach Schokolade ist. Es geht darum, das ich das Lebensmittel, das ich gerade begehre für mich besser machen kann.

 

Ich wil auf alle Fälle Kartoffeln, Grünkohl, Süßkartoffeln und rote Beete im Dörrautomaten ausprobieren. Darauf freue ich mich schon.

 

Ein zweites begehrtes Naschzeugs sind für mich Gummibärchen. Auch die kann man selbst machen und ich werde mich daran probieren. Ich habe eine kleine Pralinenform da, die reicht für die ersten Probeversuche. Ich habe auch ein Rezept für Gummibärchen auch Cola gefunden. Ich sehe mich schon im 7. Pepsi-Max-Cherry-Gummibärchen-Himmel. (verdammt langes Wortgebilde)

 

Und so gehe ich jetzt Schritt für Schritt meine gehaltvollen Nasch- und Knabbersachen durch und versuche sie, wenn es geht, mit weniger PS selber zu kochen.

 

Was gibt es noch Neues? Wir haben heute unseren Kurzurlaub gebucht. Am 01. Juni geht es nach Österreich zum Fahrrad fahren und zum Wandern. Hoffentlich spielt das Wetter mit und es bleibt tagsüber Regenfrei. Mehr muss gar nicht sein, den beim Bewegen wird es einem von alleine gut warm.

 

Ach ja, vor dem Urlaub habe ich mich noch neu eingedeckt. Hilft alles nichts! Fahrradhosen, Wanderhosen, Regenjacke ... die sind alle noch aus meiner fast dünnsten Zeit und passen einfach nicht mehr. Jetzt bewege ich mich eh noch nicht mit aller größter Freude und wenn dann auch noch die Klamotten zwicken und ich mich unwohl fühle. Ihr wisst ja selbst, das geht überhaupt nicht. Ich habe mich mit 2 Wanderhosen, 1 Regenjacke, 1 Strickfleece-Jacke, 2 kurzen Radhosen und 1 3/4langen Radhose eingedeckt. Die Kleidungsstücke sollten alle bis spätestens nächster Woche hier eintreffen.

 

Mit den gut sitzenden Klamotten fühle ich mich dann gleich wieder viel, viel wohler. Nichts kneift, nichts engt ein und die Bewegung (wenn ich dann erst mal dabei bin), macht dann auch wieder riesig viel Spass.

 

Ich glaube, der Ordner tut mir ganz gut. Ich möchte doch wieder ein paar Kilos abnehmen, damit ich mich einfach besser fühle. Ich habe keine Kilogrenze und keine Kleidergrößengrenze gesetzt. Ich will das versuchen zu erfühlen. Am besten hat das in der Vergangenheit ja immer dann geklappt, wenn ich mit Herz und Seele dabei und es "zu meinem Projekt" gemacht habe.

 

Außerdem ist der Ordner dann individuell auf mich zugeschnitten und ich kann jederzeit nachschlagen und mir meine eigenen Tipps verinnerlichen oder mir auch Motivation daraus ziehen.

 

Ich übe mich weiterhin in Meditiation. Ich versuche jeden Tag ein paar Minuten dafür herauszuholen. Es klappt natürlich nicht immer, aber meist bin ich sehr gut dabei. Mit meinem Mann habe ich heute auch kurz gesprochen. Um mich erholen zu können, also wirklich erholen zu können, brauche ich jeden Tag 1 - 2 Stunden nur für mich. Keine Zwischenfragen, keiner um mich herum - einfach nur Ich mit Mir.

 

Das tolle ist, er hat sich nun ins Wohnzimmer zurückgezogen und liest und entspannt für sich und lässt mir meine Zeit für mich. Die Türe dazwischen ist offen und er kann mich tippen hören und doch bin ich alleine mit mir. Ich stelle gerade für mich fest, das ich das sehr mag und ich die Situation ideal finde.

 

Von der Rentenversicherung erwarte ich die nächste Zeit auch Post. Die nachgeforderten Unterlagen sind seit letzter Woche erledigt und ich hoffe auf eine baldige Einladung zu ihrem Psychologen.

 

Außerdem war ich die letzten 2 Wochen wieder öfters mal bei meinem Mann mit in der Firma arbeiten. Heute zum Beispiel 4 Stunden, das war in Ordnung. An solchen Tagen gibt es zum Abendbrot dann einfach kalt.

 

Morgen gehen wir unseren Gutschein für ein Thermalbad einlösen, da bleibt die Küche auch kalt. Freitag habe ich den Vormittag für mich, weil ich nicht mit in die Firma muss. Da mache ich klar Schiff im Haushalt, das wir das Wochenende geniessen können.

 

So und jetzt geht es gleich mal vor den TV. Eine letzte Runde vor der Europawahl Kanditaten gucken. Bin ein bisserl überdrüssig, weil die alle eh nur erzählen, was der geneigte Wähler hören will oder um den heißen Brei herum reden. Vielleicht sollte ihnen mal jemand erklären, was "Klartext" heißt.

 

Meine Psyche ist weiterhin ausgeglichen. Die letzten Hoch-und Tiefphasen meiner Bi-Polaren Störung habe ich gut gemeistert und ich hoffe, das ich nun für eine Weile auf normale, körperliche Energie laufen darf.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0