· 

Legendär daneben

Meine Brotbackversuche - eine einzige Katastrophe bisher. Also zumindest jene, welche ohne Backmischung zubereitet werden. Die bisherigen Rezepte habe ich aus dem Netz .... Schulter zucken.

Ich erwarte zuviel, aber die Backmischungen können zum Teil auch viel.

 

Ich muss mich wohl selbst auf den Weg machen.

 

 

Gestern habe ich gleich zwei Brote gebacken und eine Auto- und Einkaufsodysee hinter mir. Das erste Brot war ein Rezept aus dem Netz. Es sah sooooo, sooooooo lecker aus. Der Teig war von der Konsistenz her auch super. ABER ....

 

Als ich es später probiert habe ist mir die Kinnlade runter. Furztrocken, kratzig im Hals und trotzdem durch den ganzen Quark und die Flohsamen gleichzeitig schleimig. Pfui Teufel noch einmal.

Ich habe ein schlechtes Gewissen, aber es ist in der Biotonne gelandet.

 

Also bin ich kurzerhand los und wollte die Backmischung mit dem guten Brot holen. Im Gedanken habe ich mich schon mehrere Backungen einkaufen sehen. Da ich es am Morgen in meinem Stammgeschäft nicht gefunden habe, bin ich zum zweiten Edeka gefahren. Nur leider hat der die Marke gar nicht im Sortiment. Bin ratlos durch die Regale getigert. Habe mir in der Verzweiflung Puffreis-Dinkelwafeln mitgebracht. Eine Scheibe hat auch nur 6 oder 8 KH. Geschmacklos aber man kann es essen. Und allemal besser als meine Backversuche.

 

Dann in den nächsten Laden, in der Hoffnung das sie dort evtl. mein Brot haben. Leider auch nicht, dafür gab es eine andere Marke mit Eiweißbrot zum selbst backen. Von denen hatte ich bis dato noch gar nichts gehört und teuer beschreibt es nicht einmal ansatzweise. Eine Backmischung schlägt mit sage und schreibe 6 Euros zu Buche. Ich habe mir zwei Brotbackmischungen und eine Brownie-Backmischung geleistet. Die teuersten Backmischungen meines Lebens.

 

Zu Hause dann gleich mal erneut und ein zweites Mal zur Tat geschritten. Also ich die Dose mit der Mehlmischung aufgemacht habe hat es mir erst einmal den Magen verdreht. Der Geruch - sehr, sehr gewöhnungsbedürftig. Ich habe gleich die zweite Dose geöffnet, in der Hoffnung das es da drinnen etwas schmackhafter riecht. Da habe ich wohl auf das falsche Pferd gesetzt.

 

Na gut, half alles nichts, die Backmischungen waren im Haus. Ich habe also eine davon gebacken. Der Teig war von der Konsistenz her bisher das beste und kam fast an einen festen Hefeteig hin. Die bisherigen Brote hatten nämlich alle die Konsistenz von Rühkuchen im ungebackenen Zustand.

 

Ich habe noch mit etwas Salz und Brotgewürzen nachgeholfen. Das Salz kann ich das nächste Mal weg lassen, die Brotgewürze machen sich sehr gut in der Backmischung.

 

Das Brot schmeckt fast wie normales Brot. Machen wir uns nichts vor, ein Eiweißbrot wird wohl nie wie ein Sauerteigbrot schmecken. Aber wenn man den Gedanken mal beseite schiebt, dann muss ich sagen, das diese Backmischung wirklich gut ist. Ich hatte heute Morgen eine Scheibe Brot mit etwas Protein-Schokoaufstrich. Trotz oder vielleicht auch wegen des Salzgeschmacks (grins) .... es war gut und ich habe beim Essen irgendwann gar nicht mehr daran gedacht, das ich gerade in ein Eiweißbrot beiße.

 

Ja, ich habe jetzt keine Ahnung ob ich das wirklich darf. Ich schreib jetzt einfach mal dazu, das jetzt Werbung kommt, weil ich es wirklich empfehlen kann. Hier der Link zu dem Körnerbrot mit Hanfsamen.

Vor allem ist es auch schön saftig innen, was ich bei den anderen Versuchsrezepten leider nicht sagen konnte.

 

Und trotzdem werde ich mich weiterhin selbst ausprobieren. Allerdings werde ich erst einmal die Finger von den Rezepten aus dem Netz lassen und mich selbst einlesen. Ich möchte lieber versuchen, mir selbst ein Brotrezept zu erarbeiten. Also einmal ein Basisteig, den ich dann mit verschiedenen Körnern erweitern kann. Keine Ahnung ob das funktioniert. Aber dazu muss ich mich nun erst in die Backeigenschaften der verschiedenen Mehlsorten einlesen und durch was und durch wieviel ich zum Beispiel Weizenmehl ersetzen kann.

 

Das wird also dauern. Bis dahin halte ich mit mit den beiden Brotbackmischungen über Wasser. Die andere Backmischung habe ich online entdeckt, wenn mein Stammladen sie schon nicht hat. Dort werde ich  mir einfach mal ein paar Packungen auf Vorrat bestellen.

 

Meinem Blutzuckerspiegel merkt man die KH-reduzierte Kost auf alle Fälle an. Und nein, ich werde nicht komplett auf normales Brot oder das ein oder andere Stück Kuchen verzichten. Aber das sind einfach Leckerlis, die es gibt wenn wir wo eingeladen sind. Morgen habe ich unsere jungen Nachbarn im Haus, mit ihren neugeborenen Zwillingen. Da gibt es Zupfkuchen und ich bin am überlegen .... evlt. backe ich da für mich die Backmischung mit den Brownies oder esse einfach ein kleines Stück vom Zupfkuchen mit. Das werde ich sehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0