· 

Nur einen Augenblick

Es geht weiter mit dem Ausschleichen meines Anti-Depressivas. Ab Sonntag nehme ich dann nur noch die 30 mg Duloxetin ein. Ich kann es kaum erwarten und hoffe zeitgleich, das ich das alles gut hinbekomme.

 

Ich bin einen weiten Weg gekommen. Von 90 mg Duloxetin und 50 gm Opipramol jeden Tag zu meiner neuen Dosis.

Wenn alles so läuft, wie ich es mir sehnlichst wünsche, dann sollte ich in 4 - 6 Wochen ohne das Anti-Depressiva auskommen und stattdessen das natürliche KavaKava einnehmen. Oh, ich drücke mir selbst die Daumen und habe ein gutes Gefühl, wenn ich daran denke.

 

Irgendwie ist die Zeit nun wirklich reif dafür und ich denke, das ich mit KavaKava einen Weg finde um mit meiner anhaltenden mittelschweren Depression zu leben.

 

Um meinem Körper und meiner Psyche bestmögliche Unterstützung zu geben, werde ich mir eine kleine Routine erarbeiten. Wichtig sind vor allem feste Punkte, die ich regelmässig habe. Das könnte zum Beispiel morgens eine 5-minütige Meditation sein oder jeden Tag für 20 - 30 Minuten raus zum spazieren gehen.

 

Und dann wie gehabt kleine Ich-Inseln einbauen, wo ich zum Beispiel male oder puzzle um ganz bei mir zu sein. Also die Gedanken nicht mit TV, Hörbuch oder Buch ablenken, sondern die Zeit sehr bewusst gestalten.

 

Bewegung fehlt mir, wenn ich ehrlich mit mir selbst bin. Zeitgleich kümmere ich mich aber auch nicht darum. Ich bin gerade am nachsehen, ob es regelmässige Kurse gibt, die mir Spass machen und wo ich unter Menschen bin. Vielleich Wassergymnastik oder so etwas in der Art. Eigentlich will ich ja immer mal Yoga ausprobieren aber mir fehlt der Mut. Weiß der Geier warum. Ist halt etwas ganz Neues und ich habe, glaube ich, Angst mich dabei zu blamieren. Da muss ich noch einmal in mich gehen und mir vielleicht einmal eine Einzelstunde leisten um es in aller Ruhe antesten zu können.

Vielleicht hilft mir das auch, meine Unsicherheit abzubauen und bei Gefallen in einen Yogakurs zu gehen.

 

Alles noch nicht spruchreif und eine der Gedanken, die gerade so durch meinen Kopf geistern.

Kommentare: 0