· 

Urlaubsfeeling 2019

Und das war er wieder - der Sommerurlaub 2019. Schön war es und wirklich erholsam. Und ich konnte mich von einer neuen Seite kennenlernen, das war für mich selbst auch eine Überraschung.

Ich bin mit vielen Bildern heimgekommen und wir haben dieses Mal einige sehr nette Menschen kennenlernen dürfen.

 

Ich muss mir die Bilder gleich mal in Ruhe ansehen, bisher habe ich immer nur kurz auf dem Handy gesichtet. Am PC in voller Größe kann man die Qualität dann erst richtig erkennen.

 

Ich hatte uns für diesen Urlaub ja ein Zimmer in einem Bungalow am hintersten Zipfel der Anlage reserviert. Das war so toll, den wir haben von der Musik an den verschiedenen Bars nichts mitbekommen. Wobei das im letzten Jahr als wir Mitten im Getümmel waren auch nicht störend war. Wir wollten dieses Mal nur nicht an einen der Durchgangswege schlafen. Ihr wisst schon, entspannte Urlauber die ein bisschen zu tief ins Glas geguckt haben. Die laufen dann schon mal langsamer unter lauter mitten in der Nacht zu ihren Zimmern. ;-)

*Werbung:  Anlage des Tui Blue Sarigerme - wen es interessiert ;-)
*Werbung: Anlage des Tui Blue Sarigerme - wen es interessiert ;-)

Wir waren im Bungalow Nummer 9 am linken Bildrand. Also echt schön weit weg von Allem, das hat richtig Spaß gemacht.

Wir hatten gut zu Laufen wenn es zum Stran oder Pool ging, genauso wenn wir zu unseren Massagen gingen. Hach, einfach nur ein Träumchen um es mal schwärmerisch auszudrücken.

 

Ich habe mich versucht von meinen komischen Gedanken frei zu machen. Also zu dick für den Bikini, viel zu viel Cellulite und den ganzen Kram. Das ist mir die meiste Zeit auch gut gelungen und ich habe die Zeit sehr gut nutzen können.

 

Was mich nun wirklich überrascht hat war, das ich nach über einer Woche den Urlaubskoller bekommen habe und nicht mein Schatz. Ich hatte am Anfang ja Bedenken, das es ihm langweilig werden könnte, wenn wir dieses Mal kein Auto mieten und nur einen organisierten Ausflug machen.  Und das es mir hingegen viel zu gut gefallen wird nur auf der faulen Haut zu liegen.

Falsch gedacht, ich war froh als wir drei Mal ins Dörfchen 10 Geh-Minuten maschiert sind. Nicht mal mit dem Ziel zu shoppen sondern einfach nur um mal rauszukommen und was anderes zu sehen.

 

Und wir waren für einen Tag in Istanbul. Mit den ersten Flug hin und mit den letzten zurück. Der Tag war vollgepackt mit Highlights und auch richtig anstrengend am Ende hin. Aber wir haben viel gesehen und er war jeden Euro wert.

 

Hier jetzt mal nur eine kleine Auswahl von den Bildern die ich den ganzen Tag über in Istanbul gemacht habe.

 

Und weil ich euch überfluten will, hier noch ein paar Bilder aus unserer Anlage. Hinter unserem Bungalow war dann nur noch Natur und ein Hügel. Wir sind mit Vogelgezwittscher aufgewacht und von unzähligen Grillen in den Schlaf gezirpt worden. Und das nicht leise, muss mal ehrlich gesagt werden. Uns hat es gefallen und wir würden am liebsten wieder ... aber das hat jetzt wohl erst einmal ein Ende.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0