· 

Umzug geschafft

Der Umzug ist für uns geschafft, das Kisten schleppen hat vorerst ein Ende. Am Montag müssen wir noch die Couch vom Elch-Möbelhaus abholen und die Tischplatte steht auch noch aus. Ein paar Bilder und Lampen und dann ist unsere Arbeit erledigt. Fein.

 

Bin froh das ich nicht für das Einräumen, aufräumen und den ganzen Kram zuständig bin. Habe gestern noch das leere Kinderzimmer gesaugt und für die Katzen etwas hergerichtet. Der Trennungsschmerz muss auch bei den Katern vearbeitet werden.

 

Isi hat die erstse Nacht gut in der eigenen Wohnung verbracht und ist die nächsten 2 Wochen mit dem einräumen und dekorieren beschäftigt. Eine Wohnung will in Besitz genommen werden.

 

Oben im Bild mit dem Ventilator im Vordergrund sieht man ganz klein unseren Felix-Kater. Der hat am meisten mit dem Trennungsschmerz zu kämpfen. Er hat heute Nacht im Bettkasten von Isi geschlafen, ich habe ihn schön mit alter Bettwäsche von ihr ausgelegt. Jetzt ist er sehr anhänglich und verfolgt mich auf Schritt und Tritt.

 

Ich werde einen alten Pullover von Isi hier behalten, der eigentlich entsorgt werden sollte. Da kann er sich dann immer schön reinkuscheln.

 

 

 

Anti-Depressiva Entzug

Mein Entzug läuft weiterhin. Seit heute Morgen sind wieder die Entzugserscheinungen am Kommen. Übelkeit im Kopf und vor allem eine unglaubliche Agressivität. Die Agression finde ich am erschreckensten und ich hoffe das das irgendwann vorbei ist. Ich habe da Gedanken, puh ... echt erschreckend. Wenn ich in solchen Momenten am liebsten alles Meucheln möchte, man glaubt es kaum. Der Schritt zwischen Gut und Böse kann glaube ich ganz schön klein sein.

 

Ich nehme weiterhin das CBD. 3 - 4 Mal am Tag nehme ich 3 Züge davon und es macht mich ruhig und gelassen. Bin froh das ich da irgendwie drauf gekommen bin. Ab Morgen ist auch das Buch in meiner Onleihe verfügbar. Da berichtet eine bekannte Schriftstellerin davon, wie es ihr mit LSD erging, den sie hatte auch viele Jahre mit Stimmungsschwankungen und Depressionen zu kämpfen. Keine Ahnung ob man damit nur den Teufel mit dem Belzebub austreibt. Ich möchte mich einfach weiterhin informieren. LSD kommt für mich natürlich nicht in Frage. Aber das CBD ist für mich eine gute Alternative.

Ich will es evlt. noch ein einer höheren Dosis ausprobieren, wenn da erste Fläschchen leer gedampft ist.

Das kann bei meinem Dampf-Tempo aber noch einige Wochen dauern. ;-)

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0