· 

Mach mir das Leben bunt

Gestern haben drei LEDs Einzug in mein Nähzimmer gehalten. Ich kann sie per Fernbedienung in verschiedene Farben leuchte lassen. Was ein kleines Spektakel in meinem kleinen Nähzimmer. Und so übe ich nun Autogenes Training unter einem warmen Rotton und es macht Fun. Und wenn sich draußen die Sonne hinter den Wolken versteckt, leuchtet meine Zimmerdecke nun in einem warmen Orangeton.

 

Ich mag das, das ist voll geil. Außerdem kann sie so langsame Farbwechsel hinbekommen, wie in meiner Lieblingssauna im Fränkischen. Da liege ich nun also öfters mal in meinem Liegestuhl, schön mit Decke zugepackt und schaue verzückt an meine Zimmerdecke. *grins*

 

Selbst mein Mann findet das lustig und gut für mich. Dann muss nur noch die passende Lampe her, den Isabel hat schon ein paar Mal nach ihrer Deckenlampe gefragt.

Aus meinen Meditation ist ein Autogenes Training geworden. Drei Übungen aus der Grundstufe übe ich nun jeden Tag 2 bis 3 mal und es klappt schon ziemlich gut. Das wäre die Ruhe-Übung, die Schwere-Übung und die Wärme-Übung.

Aber ich kenne Autogenes Training schon von früher. Bei meiner ersten Depression hat mich mein damaliger Psychiater in einen Kurs für Autogenes Training bei seiner Frau gesteckt. Das fand ich immer ziemlich entspannend und daran habe ich mich vor einiger Zeit wieder erinnert.

 

Ziemlich erstaunlich das ich es damit schaffe meine eiskalten Hände wieder warm zu bekommen. Bei den Füßen klappt es noch nicht ganz so gut.

 

Diese drei Grundübungen übe ich jetzt noch die komplette Woche mehrmals pro Tag. Danach kommen die nächsten Grundübungen dazu, die ich dann auch wieder bis zur Beherrschung üben werde.

 

Als nächstes sind dann dran:

  • die Atmen-Übung
  • die Herz-Übung
  • und die Stirnkühle-Übung

 

Ich freue mich schon darauf, wenn ich alle Übungen der Grundstufe gut ausführen kann. Die ersten Übungen helfen mir schon gut, wenn das Tinnitusgeräusch lauter wird. Damit kann ich es wieder gut zurückdrängen.

 

Meinen Schatz habe ich schon gefragt, ob er mit mir nicht einen Kurs für Autogenes Training besuchen möchte. Das Training ist ja auch ziemlich gut bei Bluthochdruck und den hat er ja leider. Da hilft der ganze Sport und die gesunde Ernährung nichts.

 

Und ich drehe jetzt noch ein paar Hüft-Runden mit dem Hula - weils so schön ist.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0