· 

Jetzt wirds dann stad

Ín drei Gemeinden um uns herum wurde die Ausgangssperre verhängt. Es wird wirklich still jetzt. Und ich finde es gut, ich finde es wirklich richtig gut. Ehrlich gesagt würde ich mir wünschen, das Söder heute noch den ganz großen Cut hier in Bayern macht und überall ein Ausgangsverbot verhängt. So what!

Dann steht das private Leben halt mal für ein paar Wochen still. Es geht ja um´s private. Firmen die jetzt noch arbeiten, die braucht es immer und zum Glück gibt es sie.

Der Arbeitgeber meiner Leihtochter hat diese Woche auch erhärtete Maßnahmen zum Schutze seiner Angestellten erlassen. Teilweise HomeOffice, wo möglich. Bei allen anderen ist interner Umzug angesagt. Jeder hat inzwischen ein Einzelbüro. Kommuniziert wird via Mail, Telefon oder Skype. Für die die zu Hause sind wurde ein extra Kurierdienst eingerichtet, der Papierarbeit wo nötig, noch über die Straßen fährt. Aber eben nur, wo wirklich dringend nötig.

 

Ihr Casino ist geschlossen, die Mitarbeiter haben die Anweisung im Büro ihre Pausen zu machen. Treffen auf den Korridoren und in den allgemeinen Küchen soll vermieden werden. So hat jeder von ihnen einen Schutzraum bekommen und sie fühlen sich gerade wohl und versorgt in ihrer Firma.

 

Das kann natürlich nicht jeder Arbeitgeber machen, ist klar. Aber ich finde es Klasse, das ihr Arbeitgeber das so macht.

 

Bei uns sind heute drei Packungen mit je 8 Rollen Klopapier per Post gekommen. Die Nachbarn wissen Bescheid. Mir geht es wieder besser. Ich habe meine Dummheit von gestern meinem Mann gestanden. Er war schon entsetzt von mir im ersten Moment, aber die Lage hat sich beruhigt. Er hat mich gefragt warum und ich habe meine Ängste und meinen Reizdarm erklärt. Bei der Aufregung spielt er nun auch seit gestern wieder verrückter. Aber zum Glück nicht mehr so verrückt wie noch vor einigen Wochen.

 

Aber auch ich habe inzwischen wieder Durchfälle und kann 2 - 3 mal pro Tag deswegen aufs Klo rennen. Da wist das Klopapier-Desaster nicht zuträglich. Im wahrsten Sinne des Worte: das ist SCHEISSE!

 

Und ich versuche mich sinnvoll zu Hause zu beschäftigen. Ich lese wieder vermehrt, auch die etwas langwierigeren Bücher. Habe mich sogar an die Bibel gewagt, aber die ist ehrlich gesagt schon verdammt schwer zu lesen. Puh, mir steht der Schweiss auf der Stirn. Mehr als 10 Minuten konzentriert gehen da nicht.

 

Ich bringe meine Garten auf Vordermann, außerdem wollen wir den Schuppen herrichten. Altes entsorgen, neue Ordnung schaffen. Was man halt so macht.

 

Steinchen kleben, Hörbuch hören und immer wieder schön die Treppen rauf und runter und viele Wege mehrfach gehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0