· 

Müde und ausgepowert

Es war superschön bei meinen Eltern, nach fast 10 Wochen das erste Mal. Einer meiner drei Brüder kam später noch mit der Familie nach. Und endlich konnte ich auch den aktuellsten Neuzugang der Familie kennenlernen. Nikolas - inzwischen schon fast 2 Monate alt.

 

Aber der Besuch hat mich auch ausgeknocked. Nach so langer Zeit ohne viel Drumerherum und viel Ruhe, weil nur wenige Menschen ..... das hat mich geschafft.

Und so habe ich heute Nachmittag echt mal wieder einen Mittagsschlaf gebraucht. Schön wars und ich bin trotzdem immer noch müde. Werde also heute Nacht problemlos ein- und durchschlafen können.

 

Und heute hat die vierte Woche von meinem Intervallfasten begonnen. Inzwischen mein Lebensstil und jetzt wundert mich auch nichts  mehr. Meine Mama hat mich gestern daran erinnert, das ich als Kind schon immer zum Frühstück vor der Schule gezwungen werden musste. Ich war also noch nie ein Frühstücksmensch und brauche ein paar Stunden auf den Beinen, bis ich endlich Hunger verspüre. Ok, das ich mein derzeitiger Vorteil.

 

Ein Leben ohne Frühstück ist für mich also keine Einschränkung sondern gelebter Alltag. Schön.

Kein Wunder das ich damit keine Probleme habe, sondern es eher das zwischendurch und das allabendliche Essen ist. Aber auch das habe ich mit dem Intervallfasten nun ziemlich gut im Griff. Abends denke ich nach 3 Wochen nur noch selten daran, das ich jetzt eigentlich Bock auf ....... was weiß ich was habe.

 

Auch, das ich erst zwischen 11 und 12 etwas esse, das hat sich nun eingebürgert. Essfenster öffen und Essfenster abschliessen inkl. der eigentlichen Fastenphase ist für mich nun kein Problem mehr. Das eigentliche Essfenster, das kann schon manchmal zu einen kleinen Hürdenlauf werden. Ich bin halt so eine kleine Graserin. Ich versuche dem mit Tagesplanung entgegen zu wirken. Klappt die allermeiste Zeit auch wirklich richtig gut.

 

Und weil ich heute auch so müde bin, gab es nicht einmal die 10 Minuten auf der Vibrationsplatte. Schlechtes Gewissen meinerseits? Zum Glück Fehlanzeige. Dann klappt es halt morgen Vormittag wieder. Plan ist: nachdem mein Mann in Richtung Firma verschwunden ist, das ich gleich den TV und die Rüttelplatte anwerfe und einen der uTube Kurse mache.

 

Übrigens, unser Goldarschkater mit der OP ist auf Wellness gekommen. Er hat es sich heute auf der Rüttelplatte bequem gemacht und sich auf kleiner Stufe minutenlang oszilieren lassen. ;-) Der Kater macht mich fertig. ;-) Leider hatte ich das Handy nicht zur Hand, den das war die Schau.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0