· 

Geschüttelt, nicht gerührt

Habe mich für heute schon schütteln lassen. ;-)

Gut, also das Spätdumping habe ich Schadensfrei überstanden. Wenn ich mit viel innerem Zaudern und Zweifeln. Bin in keine großen Extreme verfallen, also Nahrungsverweigerung noch unnötige Völlerei danach. Aber ich habe die eine, einzige kleine Rippe Vollmilchschokolade von dieser dummen Challenge gemerkt. Suchtpotential und der gestrige Tag ist mir deutlich schwerer gefallen, als die vielen Tage  zuvor.

Bin gestern während meines Essfenster deshalb auch noch über zwei Müsliriegel hergefallen. Diese verdammte Zucker-Kohlenhydrat-Kombi. ICH komme damit nicht zurecht und habe große Schwierigkeiten davon dann wieder loszukommen.

 

Aber egal, gestern war gestern und heute ist es wieder so, als wäre nichts gewesen. Habe mich gestern an mein Essfenster gehalten und quasi heute Nacht einen Zucker-KH Entzug hinter mich gebracht - im Schlaf ;-).

 

Die Lust auf Süßes ist jetzt wieder wie vor dem kleinen Stück Vollmilchschokolade. Nämlich sehr reduziert bis nicht vorhanden. Die Lust auf Obst dagegen wieder da und die befriedigt meine Lust auf Süßes auch noch viel besser. Bin froh darum, das ich wieder so schnell zurück auf die Spur bin.

 

Habe mich heute auch schon schütteln lassen, auf meiner Rüttelplatte. Habe da gute Videos auf uTube für mich entdeckt, mit denen ich gut was anfangen kann. Heute waren der Bauch und der Po dran und ich bin jetzt auch entsprechend platt.

 

Bin immer noch fasziniert, was so 10 Minuten auf der Platte ausmachen können. Später noch etwas HulaHoopen für den Herzmuskel und mein Sportprogramm für heute ist erledigt.

 Und so glücklich sehe ich nach dem gerüttel aus. Fertig aber sauglücklich.

 

 

Felix, unser Kater hat das Gerät auch für sich entdeckt und ja, er lässt sich sogar ganz leicht durchrütteln, wenn es sein muss und hält still. Der Kater ist echt ein Phänomen. Schleicht mit seinen 15 Jahren immer wehleidig die Treppen hoch und zieht sich am Sofa mühsam raus. ABER, wenn er mal seine 5 Minuten hat, springt er wie ein Berserker durchs Haus. Da ist ihm dann kein Kratzbaum zu hoch und keine Treppe zu steil. Von den Blutwerten gar nicht zu sprechen. Die sind die eines nicht so alten Katers, laut seiner persönlichen Tierärztin. Ja ja, unser Goldarschkater hat seine persönliche Tierärzt.  Tsstst

 

Das Wurzelbrot wollte ich auch noch mal zeigen. Bin nur zu Faul das langwierige Rezept hier rein zuschreiben. ;-)

Eben geht wieder der Teig für unser Roggenbrot. Braucht noch 2 - 3 Stunden, dann wird er gebacken und heute Abend gibt es dann rösches, frisches Brot aus dem Ofen zum Abendessen.

 

 

Ich nehme ja Maß bei mir, damit ich mal so ein wenig den Überblick habe, was das Intervallfasten neben dem niedrigeren Blutzucker und dem verloren gegangen Heißhunger noch so alles bringt. Und das ist auch erstaunlich, weil wie gesagt, wenn ich esse, dann ohne Abstriche.

 

           
             
Datum 30.04.2020 02.05.2020 08.05.2020 15.05.2020 22.05.2020 27.05.2020
Brustumfang 105 104 103 102,5    
Unterbrustumfang   91 89 86    
Taille 94 88 87 87    
Hüfte 115 112 111 109

 

 

 

Und im Zusammenspiel mit der Vibrationsplatte merke ich den Unterschied nun wirklich deutlich. Und das nach gerade mal einer Woche Vibrationsplatte. Mein Haut wird deutlich straffer und die Muskeln fühlen sich wieder stärker an, nicht mehr so schwabbelig.

 

Der zusätzliche Kauf der Gummitubes für die Arme hat sich meines Erachtens nach für mich sehr gelohnt. Mein Mann bevorzugt immer die nicht dehnbaren Klettbänder, ich die flexiblen Gummitubes. So kann nun jeder sein Armtraining effektiv anpassen. Mir taten mit den Klettbänder die Schultern weh, mein Mann findet es genau umgekehrt.

 

Den größten Unterschied seit Beginn des Interfallfastens und Trainings merke ich an meinem Bauchumfang. Ober- und Unterbauch sind nicht mehr gebläht und kommen nun merklich flacher daher. Ich bin richtig stolz auf mich und fühle mich wieder wohl mit meiner Mitte.

 

Ein klein wenig will ich noch und dann heißt es für mich, das Erreichte mal wieder zu halten. Ich habe ja im vor zwei Jahren ein Dirnd von meinem Mann und Freunden zum Geburtstag bekommen. Eigentlich wollte ich es zur Hochzeits meines Bruder ausführen. Leider kam die Hormontherapie und jede Menge unnützes Essen dazwischen. Vor allem an der Brust, da ging nichts mehr. Vielleicht schaffe ich das ja doch noch einmal.

 

Das Dirndl ist eine Größe 40 und mir wird gerade die 42 wieder zu groß. Ist also ein realitstisches und vor allem nicht übertriebenes Ziel. Ich nehme mir den Zieleinlauf bis zu meinen Geburtstag Anfang August vor. Auch das ist eine realtistische und nicht übertriebene Zielmarke.

 

Wie ihr sehr, ich arbeite hart daran, das ich nicht wieder in irgendwelche Extreme veralle. ;-)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0