· 

Heute war ich Trainingsreif

Mein erster Besuch im Fitness-Studio seit dem 25. Februar. Unglaublich und ich war aber so was von Trainingsreif. Das war schon nicht mehr feierlich.

Spass hat es gemacht und unser Studio ist echt top organisiert. Man kann sich im Viertelstunden-Takt reservieren und los geht die Lucie.

Im Studio selbst sind einige Behälter mit Desinfektionstüchern und Abfalleimer aufgestellt, so das es an nichts mangel.

Es war einfach nur geil und hat mich nach dem Training euphorisch zurück gelassen. Wir haben gleich, als wir zu Hause waren, die nächsten 4 Termin für uns reserviert. Ab heute heißt es wieder, zweimal die Woche ins Kieser Training und wir bleiben weiterhin fit.

 

Was sich auf alle Fälle bezahlt macht, das ist die Vibrationsplatte. Ich konnte nahtlos dort einsteigen, wo ich im Februar aufghört habe. Kein reduzieren der Gewichte notwendig. Lediglich bei 2 oder 3 Geräten 1 - 2 Wiederholungen weniger, als gewohnt. Das war es dann auch schon.

 

Das heißt für mich, das ich den Schüttelsepp weiterhin regelmässig benutzen werde. Er spricht meine Muskulatur echt gut an. Und die Trainingsvideos aus dem Netz machen auch eine Menge Spass.

 

Da nach dem Training auch vor dem Training ist, habe ich heute Nachmittag gleich noch für 15 Minuten den HulaHoop Reifen seine Runden kreisen lassen. Somit auch noch etwas für den Kreislauf und die Ausdauer getan. Für heute habe ich mein Wohlfühl-Pensum, was Bewegung angeht, gut ausgeschöpft.

 

Ansonsten geht es mir ziemlich gut. Ich schmiede Pläne für den Schneidplotter. Ich will mir im Laufe der nächsten 2 - 3 Jahr ein kleines Zubrot damit verdienen. Ich habe ja eine Ausbildung zur Mediengestalterin und entsprechend die Software bei mir installiert. Ich möchte wieder richtig kreativ werden, so wie vor meiner Depression.

 

Ich entwerfe und gestalte gerne. Bevor ich krank wurde, habe ich für andere viele Karten und Broschüren gestaltet. Egal ob Geburtstag, Hochzeitseinladungen, Kirchenheft oder sonstiges. Das war mein Reich und das will ich mir nun auch wieder erobern.

 

Kreativ zu sein, das entspannt mich ungemein. Und ich würde mich gerne erweitern, mit einem Schneidplotter eben. Vor meinen Augen entfalten sich zarte Papiergirlanden, filigrane Mobiles für Babys, geprägte Einladungskarten mit Golddruck und allerei anderes Kreatives.

 

Ich will nichts Großes damit machen. Den ich will auf keinen Fall mehr Arbeitsdruck. Mir geht es darum, das ich mich ausleben kann und in ein paar Jahren, wenn alles klappt, einfach auch mal 100 - 200 € dazuverdient werden. Nicht mehr und nicht weniger.

 

Ich habe das schon einmal geschafft, nur mit Drucksachen und Entwerfen und ich schaffe das jetzt auch wieder. Ich freue mich richtig darauf.

 

Die ersten Überlegungen reifen und ich habe schon vieles niedergeschrieben. Der grobe Plan steht und ich bin am recherchieren. Erst einmal die ersten Dinge für hier, damit ich firm drin werde.

Danach möchte ich mit eindimensionalen Produkten anfangen, so das der Versand einfach ist und die Produkte gut beim Käufer im Briefkasten landen. Danach .... ich habe da schon einige Ideen. Aber das muss jetzt erst mal reifen. Wichtig ist jetzt die Planung, Beschaffung und dann der Kaufplatz. Wie gestalte ich dann das Marketing und auf welcher Plattform möchte ich die Produkte online stellen. Solche Überlegungen stehen im Augenblick an.

 

Und dann natürlich auch, was macht meine Entwürfe einzigartig und hebt sie von den anderen ab. Den Girlanden, Mobiles und diverse anderen, hängende Deko, die gibt es natürlich wie Sand am Meer. Daher werde ich hier echt mit den Designs spielen, wenn es soweit ist und erst einmal viel ausprobieren müssen.

 

Mein Schatz findet es gut, das ich inzwischen wieder so in die Zukunft denken kann. Er lässt mich schalten, hat mir vorgeschlagen, das ich irgendwann auch einen eigenen Bastelraum in der zukünftigen Halle haben kann. Zukunftsmusik, aber Träumen lohnt sich.

Jetzt müssen die Knie wieder ans Licht ;-). Und ich habe festgestellt, ich muss die Beinchen dringend rasieren. ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0