· 

Erster emotionaler Auslöser zum Essen geheilt

Letzte Woche, während der Therapiesitzung fiel mit plötzlich auf, das ich einen emotionalen Auslöser für Essen ohne Hunger schon ganz lange nicht mehr im Gebrauch habe.

 

Ich belohne  mich nicht mehr mit Essen, ist das nicht klasse!

 

Nach einem harten Arbeitstag oder wenn ich eine verhasste Aufgabe erledigt hatte ..... wenn ich ein paar Kilos abgenommen hatte (ganz perfide, der Grund) .... wenn ich mit Disziplin irgendetwas lange durchgehalten hatte, was mir schwer viel .... was auch immer.....

 

Immer wenn es einen Grund gab, etwas zu für mich persönlich zu feiern, weil es gut ausging, habe ich mich früher sehr, sehr oft mit Essen belohnt.

 

Und dann sollte es ja "gutes Essen" sein. Und mit gutem Essen meine ich hier nicht gesundes Essen, sondern Essen das ich mir sonst gerne verboten habe. Also so Naschereien, Knabbereien, Pizza, McDonalds und solche Mahlzeiten.

Und eben bei der letzten Therapiesitzung kam es mir ganz plötzlich .... ich mache das ja gar nicht mehr, das ist komplett weg. Und ich weiß auch überhaupt nicht, wie das passieren konnte. Also, wie haben da jetzt nicht in irgendeiner Sitzung beschlossen, das ich aktiv darauf achten soll oder daran arbeiten. Plötzlich war dieses Verhalten weg und mir ist es nicht mal aufgefallen, obwohl das schon seit Monaten so ist. Und ich kann auch ehrlich nicht die Hand darauf leben, wann ungefähr das passiert ist.

 

Außer das es wirklich schon ewig her ist und ich spreche hier nicht von 3 oder 4 Monaten, sondern noch viel länger, kann ich mich an nichts erinnern.

 

Ich finds so affengeil und das heißt ja auch im Umkehrschluss, das mir irgendwann auffallen wird, das ich auch nicht mehr aus:

 

  • Frust
  • Langeweile
  • Wut
  • seelischen Problemen

also überhaupt aus emotionalen Problemen essen werde. Ich werde irgendwann dazu in der Lage sein, alle meine Emotionen ohne Essen zu bewältigen. Und das überwältigt mich gerade extrem!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0