· 

Gewicht in der Krise nicht aus den Augen verlieren

 

Jetzt habe ich das unter Essstörung einsortiert, dabei ist es da gar nicht so ....na ja, es geht mir in erster Linie um meine Erfahrungen mit dem "anders Essen" in absoluten Ausnahmekrisen-Situationen, wie ich gerade in einer bin für mich selbst.

 

Im Krankenhaus habe ich gegessen wie ein Spatz. Von den Portionsgrößen ungefähr ein Dritte von dem was ich jetzt esse. Ich stand noch unter Schock, war mega genervt von dem Essen das mir überhaupt nicht geschmeckt hat und fand es unheimlich schrecklich, das die mir zum Abendessen und Frühstück die Brote vorgeschmiert habe, ohne zu fragen was für ein Belag es sein soll.

Das hat mich in den paar Tagen im Krankenhaus auch dazu gebracht, das ich wie schon die letzten Jahre zuvor, aufs Frühstück verzichtet habe und bei Mittag und -Abendessen nur mit der Gabel im Teller gestochert habe. Ich hatte lieber Hunger, muss ich ehrlich sagen, als die angerührten Packungssoßen und das TK-Gemüse zu essen. Dumm, aber war so.

 

Zu Hause war ich auch mega genervt und griff zu Essen, was ich eigentlich nicht wollte. Warum? Weil ich nicht ständig um Streich- oder Schneidehilfe bitten wollte. Und das frustrierte mich ungemein, ich fing an wieder unnötig zu grasen. Und das ist bis Heute so, ich grase von Mittags bis in die Abendstunden.

 

Es ist schwer auszubrechen, immer wieder klappt es für 1 - 2 Tage, dann passiert was und ich bin wieder mitten drin.

 

Zum Glück nehme ich es einigermaßen gelassen und bin nicht sauer auf mich. Früher habe ich mich innerlich sehr beschimpft und kein Ende gefunden. Das hat die Spirale nur höher geschraubt. Heute bin ich etwas milder mit mir - nicht milde! - nur milder ;-).

 

Das hat bei mir aber zur Folge, das ich die Spirale nicht weiter hoch schraube. Ich weiß auch, das das wieder aufhören wird.

 

Seit dem KH-Aufenthalt und den Antibiotikas habe ich auch keinerlei Verdauung mit Vernunft mehr. Im Grunde habe ich jetzt seit 10 Wochen chronischen Durchfall. Das macht mir etwas Sorge und um abzuklären, das es nur eine Verstimmung von Magen-Darm ist und nicht was schlimmeres, muss ich nächste Woche eine Stuhlprobe bei meinem Hausarzt abgeben.

 

Was ich mir hier wegen meiner Graserei als Strategie zugelegt habe, ist:

 

  • es wird so gut es meine Hand zulässt, weiterhin frisch und saisonal zu den Mahlzeiten gekocht
  • Nasch und -Knabbersachen werden nicht auf Vorrat gebunkert, sondern bei Lust gekauft
  • die Waage wird weiterhin ignoriert, solange die Klamotten sehr gut passen
  • ich versuche mich 2mal die Woche zur Bewegung zu animieren, was mir auf Grund meiner ständigen Erschöpfung gerade schwer fällt
  • ich parke noch weiter am letzten Ende des Parkplatzes, wenn es zum einkaufen geht, einfach um gut Alltagsschritte zu machen
  • ich backe wieder mein eigenes, vollwertiges Brot, das besser sättigt weil Flohsamen drin ist
  • ich werde jetzt wieder ins zuckerfreie und fettarme Back-Business einsteigen
  • ich probiere regelmässig mein Cocktailkleid, das ich im August zu einer Hochzeit anziehen will. Wenn es hier knapp wird, zieht sich die Reißleine von ganz alleine

Es ist für mich wirklich sehr erstaunlich, das ich trotz der vielen Nasch und -Knabbersachen keine nennenswerte Zunahme sehe und alle Kleider, mit oder ohne Stretch noch so sitzen wie vor dem Unfall. Darum auch die Stuhlprobe, den das flösst mich schon etwas Respekt ein.

 

Im besten Fall habe ich wegen des Schlauchmagens eine weitere Unverträglichkeit entwickelt, die es mir mit Durchfall quittiert oder ich habe eine Lebensmittelintoleranz entwickelt.

Doofe wäre eine chronische Magen-Darm-Entzündungsgeschichte ..... vom Rest .... das schiebe ich jetzt mal ganz weit von mir weg.

 

Runtergebrochen versuche ich so zu leben:

  • Hauptmahlzeiten frisch und saisonal, gesund gegart
  • Naschen und Knabbern wenn Lust, aber nicht ständig und dauernd
  • mich nicht selbst schimpfen sondern milde sein
  • ein klein wenig Sport beibehalten
  • viel schlafen, damit es mir bald besser geht

 

Und das folgende sind alles Bilder vom Juni. Also fast frisch von der Presse ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0