Alltagsblog

Alltagsblog · 16. Februar 2021
Sätze dich ich häufig in Foren lese: Hallo, hier stellt sich wieder ein neues Moppelchen vor. Ist das extra für Moppelchen? ...als Moppeline habe ich niedrigen Blutdruck.... ....ist der sommer unerträglich als dickerchen .... ....der nannte mich immer "mein dickerchen". nicht böse gemeint ... ... bis es dann über das Pummelchen zum Dickerchen der Klasse... Noch schlimmer sind häufig die Adjektive, die sich so manch einer selbst zuschreibt.
Alltagsblog · 25. Januar 2021
Oft muss es auch mal schnell gehen, dann ist Instagram für mich der kürzere Weg. Da bin ich ziemlich tagesaktuell unterwegs. Also Stimmung, Rezepte, Aquarell mal, der Kampf gegen die Depressionsphasen. All der ganze Kram, ganz ohne Glitzer, SchnickSchnack oder anderem Gedöns. Halt ganz nach dem Motto: No-MakeUp-Day https://www.instagram.com/p/CKd8--zFgfD/?utm_source=ig_web_copy_link
Alltagsblog · 08. Januar 2021
Heute Nachmittag wollte ich: dem Himmel ein Stück näher sein mich federleicht fühlen Glückshormone habe Und mein Trampolin hat mir zeitgleich alle drei Wünsche erfüllt. Ja, ist den schon Weihnachten?
Alltagsblog · 31. Dezember 2020
Eben habe ich wieder nach meinem Pizzateig gesehen. Also, einfach nur voller Verzückung die Schüssel angesehen, in dem mein Pizzateig in aller Ruhe und bei angehmer Wärme reifen darf. Sich zur vollen Größe entfalten kann, ohne das ihm ständig der Deckel auf und zugemacht wird. Und kam mir plötzlich der Gedanke ins Hirn geschossen: sei dein eigener Teig. Und Recht hat dieser Gedanke und er geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich will dieses Jahr wirklich mal versuchen mein eigener Teig zu...
Alltagsblog · 12. November 2020
Die Grundstimmung ist traurig - Sonnenschein hin und her. Warte sehnlichst auf einen Termin bei meiner neuen Psychologin und sitze daher auf Kohlen. Um mich nicht hängen zu lassen, habe ich nun mit der Weihnachtsbäckerei für unsere Liederanten und Kollegen angefangen. Die ersten 80 Lebkuchen sind gebacken und der Teig für die nächsten 80 Lebkuchen steh schon im Kühlschrank und darf durchziehen.
Alltagsblog · 04. November 2020
Stress, viele Unverträglichkeiten und Ärger .... so kann mein Mann kein Auge zumachen und ist morgens gerädert. Also musste gestern Abend etwas auf den Tisch stehen das weder bläht, noch Tomaten in irgendeiner Form enthält, noch zu fettig ist und bitteschön auch keinen Käse (Histamine) drin hat. Ja, mein Mann hat es nicht leicht mit den Histaminen und das bereitet uns am Ende beide schlaflose Nächte. Also habe ich das Karotten-Curry aus dem Kochbuch der ErnährungsDocs ausprobiert. Ich...
Alltagsblog · 25. Oktober 2020
Eine nette Runde. Frische - angenehme Temperatur und strahlender Sonnenschein. Ich glaube, die Bilder können mehr davon erzählen, als meine Worte es je vermögen.
Alltagsblog · 20. Oktober 2020
Endlich, die Tage werden wieder heller für mich und mir geht es mit jedem Tag wieder ein klein wenig besser. Durchhalten lohnt sich immer, gerade auch bei einem kleinen Depressionsschub. Heute dann auch mal erkundigt, wo auf der Warteliste ich bei meiner Wunschtherapeutin stehe. Außerdem habe ich heute noch ein Rezept aus einem niegelnagel neuen Rezeptbuch ausprobiert. Obermegalegga!!!!!!!!!!!! Und kein bisschen Abstrich, trotz "ohne Haushaltszucker"
Alltagsblog · 22. September 2020
Heute ist ein komischer Tag. Mein Onkel wird beerdigt - 12 Tage nach dem er gestorben ist. Er war noch für einige Tage in der Patalogie in Nürnberg und musste dann erst in seine Heimat nach Ingolstadt überführt werden. Das fühlt sich alles schon so lange her und trotzdem noch ganz nah. Die Klamotten hängen schon parat, um kurz nach 11:00 Uhr machen wir uns auf den Weg. Weinen kann ich immer noch nicht, die Depression stumpft mich ab. Im positiven wie im negativen Sinne.
Alltagsblog · 08. September 2020
... Schlacht am Ende entscheidend beeinflussen. Und heute hatte ich einige dieser kleinen Siege und das fühlt sich verdammt gut an. Früher war ich immer auf die großen Siege erpicht, die kleinen Siege, die waren mir zu poppelig, zu bedeutungslos, zu irrelevant .... damit wollte ich mich nicht aufhalten. Ich habe sie unterschätz, all die vielen Jahre und bin jedes Mal über sie gefallen. Diese kleinen Gelegenheiten habe mir am Ende meines Vorhabens immer wieder das Genick gebrochen und mich...

Mehr anzeigen